Dr. Katrin Schlund


 

 

Slavisches Institut

Schulgasse 6

69117 Heidelberg

Tel.: 06221 54 25 82

Mail: katrin.schlundAtslav.uni-heidelberg.de

 

 

 

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 04/2008: Wissenschaftliche Assistentin (Sprachwissenschaft) am Slavischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

06/2007-03/2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Slavischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

03/2005-01/2009: Promotionsstudium der Slavistik (Sprachwissenschaft) an den Universitäten Mannheim, Belgrad und Heidelberg; Abschluss mit Disputation im Januar 2009 an der Universität Heidelberg

10/2003 – 04/2005: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft beim DFG-Projekt „Sprachvariation“, Teilprojekt: "Institutionalisierungsprozesse: Sprachwahl und Sprachwandel in Kroatien“

01/2001 – 09/2002: Studentische Hilfskraft am Slavischen Seminar der Universität Mannheim beim Forschungsprojekt: „Lexikographie – Erstellung eines deutsch-kroatischen Wörterbuchs“

10/1998 – 11/2004: Magisterstudium der Südslavistik, Romanistik und Politikwissenschaften an der Universität Mannheim

 

Akademische Auslandsaufenthalte

08/2010: Polnischsprachkurs der PNTA (Polsko-niemieckie towarzystwo akademickie/Deutsch-polnische akademische Gesellschaft) in Kooperation mit der Sprachschule PROLOG in Krakau, Polen

08/2007: Stipendium zur Teilnahme an der Sommersprachschule der Aristoteles-Universität Thessaloniki, Griechenland

10/2005 – 02/2007: Forschungs- und Studienaufenthalt an der Philologischen Fakultät der Universität Belgrad, Serbien (Stipendiatin der serbischen Regierung)

08/2006: Stipendium (DAAD) zur Teilnahme an der Sommersprachschule der Karlsuniversität in Prag, Tschechische Republik

08/2005: Stipendium zur Teilnahme an der Sommersprachschule der Immanuel-Kant-Universität in Kaliningrad, Russische Föderation

10/2002 – 03/2003: Auslandssemester an der Philologischen Fakultät der Universität Belgrad, Serbien

 

Publikationen

2015: A unifying approach to Russian impersonal morphology, urn:nbn:de:bsz:16-heidok-207722.

2014b: Aspects of linguistic politeness in Serbian. A data-based comparison with German, Linguistik Online, 69 (7): 69-89.

2014a: On form and function of politeness formulae, Journal of Politeness Research, 10 (2): 271-296. 

2013: Russian adversity impersonals and split ergativity, in: Kor Chahine, Irina, ed., Contemporary Studies in Slavic Linguistics. Amsterdam: John Benjamins, 247-263. (= Studies in Language Companion Series 146)

2011b: Rezension zu Labocki, Grit: Höflichkeitskonventionen im Wandel. Eine pragmatische Untersuchung anhand von Begrüßungsdialogen im Russischen vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des II. Weltkriegs, in: Slavic and East European Journal, 55 (4), 2011, 700-701. [in englischer Sprache]

2011a: Genitive vs. accusative as a direct object in affirmative sentences in Russian, in: Karl, Katrin Bente/Krumbolz, Gertje/Lazar, Marija, eds., Beiträge der Europäischen Slavistischen Linguistik (POLYSLAV) 14. München/Berlin: Sagner, 201-210.

2009: Genese und Gebrauch von Höflichkeitsformeln im Serbischen und Deutschen. Ein funktionales Modell der Höflichkeit und seine Anwendung. München/Berlin: Sagner. [=Slavistische Beiträge 470] (Rezension von Brehmer, Bernhard, Zeitschrift für Slavische Philologie 69 (2): 425-444.)

2008: Motivacije za formulisanje molbi u srpskom i nemačkom jeziku, in: Vaňková, Hana/Příhoda, Marek, eds., Slavistika dnes: vlivy a kontexty (Konference mladých slavistů – říjen 2006). Praha: Filozofická Fakulta Univerzity Karlovy, 223-232.

2007 (mit Tim Züwerink): II. Conference of Young Slavists in Prague, Zeitschrift für Slawistik, 52 (3), 358-362.

2006: Sprachliche Determinanten bilingualer Identitätskonstruktion am Beispiel von Deutsch-Jugoslawen der Zweiten Generation, Zeitschrift für Slawistik, 51 (1), 74-93.

2005: Der Einfluss von Zweisprachigkeit auf die Identitätskonstruktion von Deutsch-Jugoslawen der Zweiten Generation. Eine Analyse fünf autobiografisch-narrativer Interviews. Online-Publikation der Universität Mannheim. URL: http://bibserv7.bib.uni-mannheim.de/ madoc/volltexte/2005/878/

  

Vorträge

10/2015: XII. Deutscher Slavistentag, Gießen: “Frühe Belege der russischen Elementarkonstruktion“

09/2015: Tenth Annual Meeting of the Slavic Linguistics Society (SLS), Heidelberg: “A unifying approach to Russian impersonal morphology”

09/2015: XXIV. JungslavistInnen-Treffen, Köln: „Die Struktur von Experiencern und andere empirische Befunde zu russischen Elementarkonstruktionen“

04/2015: Construсtional and Lехiсal Sеmantiс Approaсhеs to Russian, IV, St. Petersburg: “Baza dannych stichijnych konstrukcij: primernye analizy” (‘Eine Datenbank russischer Elementar­konstruktionen: exemplarische Analysen’)

09/2012: Vortrag auf der XII. Slavic Cognitive Linguistics Conference in Zagreb: "The semantics of agent and patient in Russian impersonal constructions of the type lodku uneslo vetrom"

09/2011: Vortrag auf dem VI. Kongress der Slavic Linguistic Society (SLS) in Aix-en-Provence: "Adversity Impersonals in Russian. Phenomenological and typological considerations"

09/2010: Vortrag auf der internationalen Slavistenkonferenz POLYSLAV XIV: "Genitive vs. accusative in affirmative sentences in Russian" an der staatlichen Universität Moskau (MGU)

10/2009: Vortrag auf dem X. Deutschen Slavistentag in Tübingen: "Höflichkeitsformeln im Serbischen - Faktoren ihrer Entstehung und Verwendung"

07/2009: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Kulturgeschichte der slavischen Länder" :"Sprache und Identität in Serbien und Kroatien (unter Einschluss Bosnien-Herzegowinas)" 

10/2006: Vortrag auf der Jungslavistenkonferenz der Karlsuniversität zu Prag :"Motivacije za formulisanje molbi u srpskom i nemačkom jeziku"

12/2003: Vortrag auf dem Jahreskolloquium der Forschergruppe "Sprachvariation" (1999-2003 am IDS Mannheim): "Bilinguale Profile von Deutsch-Jugoslawen der Zweiten Generation"

 

Lehrveranstaltungen

SS 2014: Proseminar "Verbalkategorien des Russischen"

WS 2013/2014: Proseminare "Einführung in die slavistische Sprachwissenschaft - synchroner Teil" und "Lexikologie und Lexikografie des Russischen"

WS 2012/13 - SS 2013: Elternzeit

SS 2012: Proseminar "Nominalkategorien des Russischen" (mit Darja Miyajima, M.A.)

WS 2011/2012: Proseminare "Einführung in die slavistische Sprachwissenschaft - synchroner Teil" und "Syntax des Russischen"

SS 2011: Proseminar "Wortarten des Russischen"

WS 2010/2011: Proseminare "Einführung in die slavistische Sprachwissenschaft - synchroner Teil" und "Kontrastive Phraseologie Russisch-Deutsch"

SS 2010: Proseminar "Funktionale Grammatik des Russischen"

WS 2009/2010: Proseminar "Einführung in die slavistische Sprachwissenschaft - synchroner Teil"

SS 2009: Proseminare "Slavistische Gender Studies - sprach- und kulturwissenschaftliche Aspekte" und "Grammatische Kategorien im Bosnischen/Kroatischen/Serbischen"

WS 2008/2009: Elternzeit

SS 2008: Proseminare "Prager Strukturalismus" und "Methoden der Soziolinguistik"

WS 2007/2008: Proseminar "Sprache und Denken"

 

Forschungsschwerpunkte

Unpersönliche Konstruktionen, relationale Sprachtypologie, sprachliche Höflichkeit, kognitivistische und funktionalistische Grammatiktheorien, Diskursanalyse

 

 

Letzte Änderung: 13.06.2016
zum Seitenanfang/up